Kontakt Verkauf Suche/ Tausch Links Gästebuch

Panzerkampfabzeichen

Nahkampfspange

Verleihungsbestimmungen ( Auszug ):

Die Nahkampfspange wird als Anerkennung dem Soldaten verliehen, der sich vielfach im Nahkampf »Mann gegen Mann« mit der Waffe in der Hand seiner Aufgabe entsprechend bewährt hat.

Das Inf.-Sturmabzeichen bleibt unabhängig hiervon mit den zu dessen Erwerb geforderten Bedingungen bestehen.

Die Nahkampfspange wird in 3 Stufen verliehen und links 1 cm über der Ordensschnalle getragen. Bei Erwerb einer höheren Stufe ist die vorhergehende abzulegen. Sie bleibt jedoch im Besitz des Inhabers.

Die Bedingungen für die Verleihung sind:
Für die 1. Stufe (Bronze) 15 Nahkampftage
Für die 2. Stufe (Silber) 30 Nahkampftage
Für die 3. Stufe (Gold) 50 Nahkampftage

Als Nahkampftage sind anzurechnen (Auszug):

Alle Kampftage, an denen die auszuzeichnenden Kämpfer Gelegenheit fanden, "das Weiße im Auge des Feindes" zu sehen, d.h. mit Nahkampfwaffen mit dem Gegner Mann gegen Mann im Kampf bis zur letzten Entscheidung gestanden zu haben.

Dieses kann also im Großangriff, beim Spähtruppgang, in der Abwehr, bei einem einzelnen Meldegang, bei einem feindlichen Spähtruppunternehmen usw. gegeben sein.

Der Ort - bei den Gefechtsvorposten, im Vorfeld, in der H. K. L., in der Artillerie-Feuerstellung, im rückwärtigen Heeresgebiet (z.B. Partisanenkampf) oder beim Überfall auf einen Lazarettzug oder eine Versorgungskolonne - spielt dabei keine Rolle.

Jeder Soldat, der ungeschützt zu Fuß in eine unter Ziff. 4 geschilderte Lage kommt, und sich hier bewährt, hat die Anwartschaft auf die Spange.

Um den vielfach bewährten alten Frontkämpfer hier hervorzuheben, können jedoch bei ununterbrochenem Einsatz im Osten nach dem 22. 6. 1941
von 15 Monaten bis zu 15 Nahkampftage
von 12 Monaten bis zu 10 Nahkampftage
von 8 Monaten bis zu 5 Nahkampftage
nach gewissenhafter Prüfung des Einheitsführers geführtem Nachweis angerechnet werden.

Der Div. Kdr. kann an Soldaten, für die durch schwere Verwundung in Zukunft keine Gelegenheit zum Nahkampf mehr gegeben ist, die Nahkampfspange verleihen.
Hierzu muss der zu Beleihende für den Erwerb der 1. Stufe mindestens 10 Nahkampftage, der 2.Stufe mindestens 20 Nahkampftage, der 3. Stufe mindestens 40 Nahkampftage nachweisen.